3. Filmale - Filmtage in Miesbach in und um die Apostelkirche

Wer bin ich und wer will ich sein? ist das Thema der mittlerweile 3. FILMALE, die vom 27. bis 29. Juni 2019 stattfindet. An drei Tagen werden vier Filme in und vor der Apostelkirche in Miesbach gezeigt: Eröffnet wird am Donnerstag, den 27. Juni um 20 Uhr mit dem Geheimtip vom DOK.fest  „HIER UND DORT“  von Bettina Renner, ein Film über Heimatsuche und Identitätsfindung. Am Freitag, den 28. Juni folgt um 20 Uhr „MIT STARKER STIMME“ ein über crowdfunding finanzierter Film über junge Frauen im Mädchenchor der Singakademie Berlin. Als Vorfilm läuft „PERLE“ von Brigitte Yoshiko Pruchnow. Im Nachmittagsprogramm um 18 Uhr kommt „DAS IST DER GIPFEL“ , ein Papiertheater mit Film von Johannes Volkmann und Martin Breitkopf. Am Donnerstag und Freitag sind bei allen Filmen sind die Regisseure für ein anschließendes Filmgespräch  zu Gast.

Beim Open Air auf dem Kirchenparkplatz  wird als krönender Abschluss der Klassiker „WER FRÜHER STIRBT IST LÄNGER TOT“ von Markus H. Rosenmüller gezeigt.

Prof. Robert Krause von der Hochschule für Fernsehen und Film hält am Samstag, den 29. Juni das Mitmach-Seminar „KREATIVES SCHREIBEN“.  

Den Abschluss bildet am Sonntag, den 30.06.2019 um 10.30 Uhr ein Gottesdienst. Wir gestalten ihn zusammen mit Gesangsschülerinnen von Veronika Castiglione zum Thema "Wer bin ich und wer will ich sein?".

Haben Sie Lust bekommen? Hier finden Sie das ausführliche Programm.

Möchten Sie Freunde und Bekannte einladen? Hier gehts zum download vom Plakat und dem Programmflyer.