Die Konfirmation

Gott sagt: Ich will dich segnen, 
und du sollst ein Segen sein.
(1. Mose 12,2)

 

 

 

Die Konfirmation feiern wir an einem Wochenende zwischen Ostern und Pfingsten.

Im Juni zuvor versenden wir Einladungsbriefe an Jugendliche, die uns bekannt sind. Sie können gerne weitere Jugendliche auf das Konfirmandenjahr aufmerksam machen. Das Anmeldeformular geben Sie bitte bis zum ersten Elternabend im Juni im Pfarramt ab. Angemeldet werden können alle Jugendlichen, die zur Zeit der Anmeldung die 7. Klasse besuchen und/oder die im Jahr des Unterrichts 14 Jahre alt werden.

Der Konfirmandenunterricht beginnt jeweils mit dem neuen Schuljahr im September und mündet im Frühjahr in das Fest der Konfirmation. Er besteht aus verschiedenen Bausteinen: Unterrichte ca. 14-tägig am Freitagnachmittag, ca. 3 Konfirmandentage an einem Samstag, eine Konfirmandenfreizeit übers Wochenende, Gottesdienstbesuche und Gemeindepraktikum. Die genauen Termine geben wir beim ersten Elternabend im Juni bekannt.

Uns ist wichtig, dass die Jugendlichen mit ihren Erfahrungen und Themen zu Wort kommen und dass sie in der Gruppe Erlebnisse machen können, die sie zu einer Auseinandersetzung mit ihrem Glauben und ihrem Leben anregen. Wir setzen vielfältige und abwechslungsreiche Methoden ein. Eine gute Gemeinschaft in der Gruppe liegt uns am Herzen.

Mit großer Freude begleiten Pfarrer Erwin Sergel und Diakonin Marion Münsterer zusammen mit jugendlichen Teamern die Gruppe durch dieses besondere Jahr. Wenn Sie Fragen zum Konfirmandenjahr haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

Noch zwei Tipps:

- Viele Informationen rund um die Konfirmation gibt es auf der Internetseite der Evangelischen Kirche in Bayern und auf konfiweb.

- Auf der Suche nach einem Konfirmationsspruch lohnt es sich auf konfispruch.de vorbeizuschaun.

 

Hier noch ein paar Appetitthappen von Aktionen mit den letzten Konfigruppen:

5000 Brote - wir waren dabei

Die Konfirmanden verteilen selbstgebackenes Brot gegen eine Spende für "Brot für die Welt"    
In Zusammenarbeit mit Bäckermeister Florian Perkmann nehmen die Konfirmandinnen und Konfirmanden an der bundesweiten Aktion "5000 Brote" teil. Nach dem Gottesdienst verteilen die Jugendlichen Brot, das sie selbst in der Backstube gebacken haben und informieren über Projekte von Brot für die Welt, bei denen Kinder und Jugendliche im Kontext einer handwerklichen Ausbildung unterstützt werden. Das im Rahmen der Aktion gesammelte Geld kommt diesen drei Projekten in Albanien, El Salvador und Ghana zugute.

Schmieden der Konfirmationskreuze

Audioguide für die Apostelkirche

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden 2016 haben einen Audioguide für die Apostelkirche entwickelt und eingesprochen. Die Jugendlichen haben sich überlegt, was sie selbst interessieren würde, wenn sie sich in der Kirche umsehen. Die Ergebnisse ihrer Entdeckungsreise sind vielfältige Beiträge zu den einzelnen Stationen und Kunstwerken unserer Kirche: Interviews, Musikbeiträge, Beschreibungen, kleine Hörspiele. Dieser Audioguide ist eingebunden in die Kirchenapp der Evangelischen Kirche in Deutschland.  Auch auf Ihrem Computerbildschirm können Sie die Apostelkirche besuchen: Diese Version finden Sie hier